Während meine Bereiterin Jessica Schreder Ende Juli bei den Nachwuchs-Europameisterschaften in Italien die rot-weiß-rote Fahne hochhielt, fuhr ich mit meinen Pferden Sir Simon 12, DSP Sir Diego R und Founder 2 zum wunderschönen Vier-Sterne-Turnier nach Cappeln, wo wir mit Top-Ergebnissen und Erfolgsmeldungen aufhorchen lassen konnten. Das Wochenende ist sehr gut gelaufen und die Freude ist riesengroß, denn wir wurden – nach Aachen und Göteburg – erneut für das EM-Team in Rotterdam nominiert.

Zu den wohl schönsten Turnieren des Jahres zählt das CDI4* Cappeln, bei dem wir von 26. bis 28. Juli 2019 an den Start gingen. Für uns war es einw wichtige Veranstaltung, immerhin war es eine fixe Sichtung für die EM-Qualifikation.

Sir Simon 12 und ich waren sehr gut unterwegs und setzten uns im Grand Prix Special bravourös in Szene: Unsere gelungene Prüfung wurde am Ende mit 71,596 Prozentpunkten und Rang vier belohnt. Umso mehr freute es uns, dass wir auch die Sichtung hervorragend meisterten und in die EM-Mannschaft in Rotterdam berufen wurden.

Sein Stallkollege DSP Sir Diego R, der ja zuletzt auf nationaler Bühne im Grand Prix debütierte, zeigte in der Mittleren Tour seine Klasse und trug in der Intermediaire A mit 70,235 Prozent einen Sieg davon. In der Inter II wurde er mit 68,500 Prozentpunkten Vierter.

Unsere siebenjährige Nachwuchshoffnung Founder 2 bestach in der Youngster Tour mit 75,929 und 77,257 Prozentpunkten und platzierte sich zweimal an zweiter Stelle und das jeweils mit der höchsten technischen Note.

Vielen Dank an alle, die uns am Wochenende fest die Daumen gehalten haben, und Danke auch an meine Sponsoren #gestütpramwaldhof #outfitmacher #teamroeckl #roecklequestrian #haygain .

 

Fotos: Michael Rzepa